CrossFit Athlet Niklas Langwara

Ich bin Niklas Langwara, 25 Jahre alt und komme ursprünglich aus Deutschland. Seit Oktober 2016 lebe ich in Amsterdam und leite CrossFit und Gewichthebekurse im Vondelgym.

Bevor es mich in die Niederlande zog, studierte ich Management an der Cologne Business School und arbeitete bei Black Box Athletics in Köln. Ich bin CrossFit Level-2 Trainer und besitze die DOSB C-Lizenz im Olympischen Gewichtheben sowie Kraft und Fitness.

Folgen Sie Niklas auf Instagram auf @nik_langwara

Nach 3 Jahren, in denen ich in Köln wertvolle Erfahrungen gesammelt habe, machte ich mich auf den Weg nach Amsterdam, da sich die Chance bot, meine Passion zum Beruf zu machen. Motiviert durch die großartigen Athleten welche mich hier umgeben, konnte ich mich dieses Jahr für eine Reihe an Wettkämpfen qualifizieren: Tiglon Series, The Beach Throwdown und das Swiss Alpine Battle. Mein Ziel ist es, mich als Wettkampfathlet weiter zu entwickeln und Teil des Vondelgym Competition Teams zu werden, um letztendlich an den CrossFit Games Regionals teilzunehmen.

Bevor ich mit CrossFit begonnen habe, betrieb ich mehrere Sportarten: Tennis, Fußball, Leichtathletik, aber weigerte mich stets meinen Fokus auf nur eine Sportart zu verlagern. Aus diesem Grund passt CrossFit zu mir, da hier das Ziel ist, sich nicht zu spezialisieren.

Niklas sein Lieblingsseil

RPM Speed Rope 3.0 Session - schwarz

Niklas sein Lieblingsseil ist die RPM Speed Rope 3.0 Session ins schwarz in Kombination mit den schnelle Grad A kabel ohne Überzug.

Im Moment lebe ich in einem Haus mit 3 anderen Athleten: Yoeri, Milou und Jeremy. Es hilft enorm von Menschen mit ähnlichen Leidenschaften und Werten umgeben zu sein, besonders wenn die erste Frage am Morgen lautet: „Bro, hast du heute schon trainiert?“ Wir haben uns ein kleines Homegym eingerichtet, in dem wir jederzeit Rudern, Pull Ups, Ring Dips und Double Unders machen können.

Das Beste an meinem Tag sind jedoch die Dinge, die ich für Andere tun kann. Menschen dabei zu helfen sich besser zu ernähren, die Kontrolle über ihren Körper wiederzuerlangen und sie dabei zu unterstützen Dinge zu tun, die sie nicht für möglich gehalten hätten bereitet mir am meisten Freude. Meiner Meinung nach sind Ernährung und Bewegung die Hauptsäulen der Gesundheit und eine Unterrichtung darin kann vielen Krankheiten der Neuzeit entgegenwirken. In diesem präventiven Sinne muss noch mehr Arbeit geleistet werden und ich bin froh, ein Teil der Lösung zu sein.